Juli 2017

Dorf, Trisobbio


In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Trisobbio ist die Cariboni group aktiver Teil der Energiesanierung eines der ältesten Dörfer in der Gegend Monferrato.

Die Ziele des Projekts
Das Hauptziel der Maßnahme besteht darin, einen Optimierungsprozess anzustoßen und die Effizienz der Stadtbeleuchtungsanlagen zu verbessern, um der Gemeindeverwaltung eine Energieersparnis, die Reduzierung der Instandhaltungsmaßnahmen und eine beleuchtungstechnische Sanierung entsprechend der in Bezug auf Sicherheit und Lichtverschmutzung geltenden Bestimmungen zu gewährleisten.
Neben den unumgänglichen Zielen der Reduzierung der Umweltauswirkungen visiert die Maßnahme eine Aufwertung des urbanen Raums und eine Verbesserung der Lebensqualität in den historischen Altstädten und Wohngebieten an.
Das Projekt beschränkt sich nicht darauf, die funktionalen Bedürfnisse des betreffenden Gebiets zu befriedigen, sondern strebt danach, den historischen Wert des Ortes zu schützen, die Straßenverhältnisse zu verbessern und das reale und gefühlte Sicherheitsniveau der Einwohner zu steigern.

Die Aufwertung der Geschichte
Die Auswahl der Ausstattungskomponenten folgte den gleichen Kriterien der Aufwertung des urbanen Raums wie der Rest des Projekts. Cariboni schlug für die Maßnahme die Altstadtleuchte AGATHOS mit LED-Technologie vor.
AGATHOS hat die alten im Dorf vorhandenen Leuchtkörper vollständig ersetzt. Die Linienführungen des Produkts entsprechen dem Kontext der Umgebung und die LED-Technologie hat deren Wahrnehmung dank der eigens für Altstädte entwickelten optischen Systeme verbessert, die den Materialien des Dorfes dank eines hohen Farbwiedergabeindexes und einer wärmeren Farbtemperatur besser entsprechen.
AGATHOS wurde sowohl in der Version als MASTAUFSATZ als auch als ARMAUSLEGER geliefert, für eine Maßnahme im Einklang mit den vorhandenen Anlagen.

Die Vorteile des Projekts
Insgesamt sah das Projekt das Erzielen bedeutender Vorteile für die Gemeinde im Piemont vor, wie eine Energieersparnis, die in einigen Fällen bis zu 70% erreicht, sowie Einsparungen im Bereich der Verwaltungskosten, dank eines niedrigeren Wartungsbedarfs der Leuchtkörper und der normgerechten Erneuerung der veralteten Anlagen. Das betreffende Gebiet ist vorrangig für Fußgänger bestimmt und das korrekte beleuchtungstechnische Projekt trägt zur Reduzierung von Kriminalität, Vandalismus und Unfällen bei.
Neben der Reduzierung der Lichtverschmutzung sind die positiven Auswirkungen auf die Umwelt erwähnenswert, wie die starke Reduzierung bei der Produktion von zu entsorgendem Abfall. Dank der Verwendung von länger haltbaren Lampen und des Einsatzes vollständig recyclebarer Materialien, die auf dem Produktionskriterium „alles aus Metall + Glas“ basieren, reiht sich das Projekt in die Prinzipien der Kreislaufwirtschaft ein, welche eine Verlängerung des Lebenszyklus der Produkte und die Abfallreduzierung in der Produktion vorsehen.
Das Sanierungsprojekt des Dorfes Trisobbio ist eine Maßnahme, die vollständig „Made in Italy“ ist, denn alle vorgesehenen Materialien wurden bei italienischen Herstellern ausgewählt.

Presseschau: lucenews.it
Projekt
Lichtberater: Ing. Luca Baldissone und Vermessungstechniker Giorgio Reita

Ort
Trisobbio (Alessandria), Italien

Produkte
Agathos Mastleuchte mit Ausleger, Agathos Mastkopf
This website uses cookies to improve user experience. By using our website you consent to all cookies in accordance with our Cookie Policy.   Read moreI agree