Februar 2008

Kirche Santo Volto, Turin


Die Chiesa del Santo Volto in Turin ist zweifellos ein architektonisches Werk voller Einzigartigkeit. Die klare Morphologie vieler strahlenförmiger Blöcke, die um einen zentralen Block herum angeordnet sind, ist die wahre und grundlegende architektonische Charakterisierung in der Formensprache des Architekten Mario Botta.

Die Lösung
Die Cariboni Group hat eine beleuchtungstechnische Ad-Hoc-Lösung vorgeschlagen, welche das Prinzip der Differenzierung von Volumen, den Kontrasts selbiger Volumen vor ihrem Hintergrund und die Betonung des charakteristischen und für die Verkleidung des Gebäude genutzten Ziegelsteinmaterials erreichen kann.

Das Projekt
Das Projekt konkretisiert sich mit den MATRIX-Apparaten in zwei Größen, die jeweils mit symmetrischen, asymmetrischen und rotosymmetrischen Optiken ausgestattet sind. Weiterhin verfügen sie über verschiedene Lampen- und Leistungsarten, ein vollständiges Sortiment von spezifischen fassonierenden Filtern und verschiedenem Zubehör. All dies gewährleistet die angemessene Verteilung des Lichts auf dem betreffenden Zielobjekt der Beleuchtung.
Die Strahler wurden also auf zwei Ebenen positioniert: einerseits ebenerdig, zur Beleuchtung der niedrigen Pfeiler, die strahlenförmig um die Struktur herum angeordnet sind. Hierfür wurden Hochdruck-Natriumdampflampen von 2000K eingesetzt. Andererseits auf einer erhöhten Ebene zur Beleuchtung der hohen Pfeiler, die sich mit den niedrigen abwechseln und die ebenfalls strahlenförmig in Richtung des Mittelpunkts der Struktur aufsteigen. Hierfür wurden Metalldampflampen von 3000K verwendet.
Die Installation, Positionierung und Ausrichtung der Strahler war mühelos, dank eines Systems, das die Einstellung der Farblinsen ermöglicht, ohne am Apparat selbst intervenieren zu müssen, dank eines innovativen Verankerungsbügels, der die Installation auf kleinstem Raum ermöglicht, und dank goniometrischen Abstufungen zur Speicherung des Neigungswinkels.

Quelle: “Santo Volto a Torino” progettazione illuminazione esterna, LUCE 2/2008, pg. 6
Projekt
Architektur-und Lichttechnik Projekt: Arch. Mario Botta

Ort
Turin, Italien

Produkte
Matrix Strahler
Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie allen Cookies gemäß der Cookie-Richtlinie zu.   Lesen Sie allesIch stimme zu