September 2013

Piazza Oldrini, Sesto S. Giovanni


Das vom Büro des Architekten Marco Magni aus Sesto San Giovanni ausgearbeitete Projekt wurde von dem Konzern Esselunga S.p.a. vorangetrieben und mit der Gemeindeverwaltung abgestimmt. Es entwickelt sich auf zwei Schwerpunkten, die jeweils auf dem Erscheinungsbild und der Funktionalität des Ortes liegen. Dabei geht es vor allem um die Einhaltung der wesentlichen Ziele der Maßnahme: Eingliederungsvermögen und Verbindungsfähigkeit.

Gekrümmte Masten mit verschiedenen Formen, kombiniert mit skulpturenhaften Beleuchtungselementen, kreieren geometrische Effekte, die sich gut mit der rechtwinkligen Struktur der Pflasterung verbinden.
Die Verwendung einer funktionalen Beleuchtung, die auf dem Einsatz von Metalldampflampen in Kombination mit LEDs basiert, ermöglicht einen minimalen Installationsaufwand mit einer ganzheitlichen und gut artikulierten Homogenität.
Das Licht teilt den Platz in verschiedene thematische Bereiche ein:

• FLYER LED für die Außenbeleuchtung des Restaurationsbereichs und der Bibliothek;
• LED LITE 1 für die Akzent-Beleuchtung der Kolonnaden unter den Bogengängen;
• MÂT BALANCIER Schwinghebelssystem mit Lampen von 150W MT für die funktionale Beleuchtung des Platzes von einer Seite sowie mit LED-Strahlern für die Beleuchtung der Bürgersteige von der anderen Seite;
• MEDIUM LED CUBE für die funktionale Beleuchtung unter den Bogengängen;
• ONE4TWO für die Akzent-Beleuchtung der Flaggen;
• PAULE SYSTEM für die Beleuchtung der Überquerungswege;
• YPSILON E mit Metalldampflampen von 150W für die funktionale Beleuchtung des Platzes.

Projekt: LUCE 308/2014, pg. 19/116
Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie allen Cookies gemäß der Cookie-Richtlinie zu.   Lesen Sie allesIch stimme zu