März 2019

Smart City, Cesano Boscone


Cesano Boscone ist eine Kommune der italienischen Großstadt Mailand, die 2018 beschlossen hat, den städtischen Raum neu zu beleben, um das Wohlbefinden aller Bürger zu erhöhen. Die Maßnahmen zielten hauptsächlich auf die Umweltnachhaltigkeit, die Sicherheit und die Kommunikation ab. Im neuen öffentlichen Beleuchtungsnetz wurden Technologien von Typ einer Smart City für die Erbringung und Verwaltung neuer Dienstleistungen integriert: Überwachungskameras vor Schulen, Kinderkrippen und Bibliothek, Internet-Zugang über Wi-Fi Hot Spot in der Altstadt und in den wichtigsten öffentlichen Parkanlagen, Stationen zum Aufladen von Elektroautos, um einen Anreiz für die nachhaltige Mobilität zu bieten, Totem mit nützlichen Informationen zum Territorium, die in der Lage sind, die maximale Interaktivität zwischen der Behörde und den Bürgern zu garantieren, Systeme zur Verkehrsmessung, Wetterstationen, die den Bürgern Echtzeit-Informationen zur Verfügung stellen und Smart-Sitzbänke, um multimediale Treffpunkte zu schaffen, wo man sein Handy aufladen oder sein Smartphone, Tablet oder Notebook mit dem Wi-Fi-Netzwerk verbinden kann. Der Vorgang hat zu einer besseren Lebensqualität in den städtischen Räumen, einer besseren Qualität der Beleuchtung und einer vereinfachten Konnektivität geführt.

Es wurden etwa 2000 Leuchten einbezogen: die am stärksten veralteten Anlagen wurden vollständig ersetzt und die übrigen wurden an die Bezugsbestimmung angepasst. Die alten Lampen wurden durch optische LED-Systeme der neuesten Generation von Cariboni ersetzt. Folgende Produkte wurden gewählt: Kalos, Kai, Agathos, Levante, Newton und Flat Link. Neben einer Energieeinsparung von 70% haben die Beleuchtungslösungen von Cariboni eine deutliche Begrenzung der Lichtverschmutzung und eine Verringerung der Wartungsarbeiten ermöglicht. Die in den neuen Lampen integrierten Fernsteuerungssysteme ermöglichen so eine Verringerung des Lichtstroms in den Nachtstunden, wo weniger Verkehr herrscht, und die Erkennung von Schäden aus der Ferne. Der Wille, den städtischen Raum in der Nacht zur Geltung zu bringen, hat es erfordert, die Farbtemperatur des weißen Lichts den verschiedenen Installationskontexten anzupassen. Cariboni hat seine Systeme in drei verschiedenen Varianten geliefert: neutrales Licht 4000K, warmes Licht 3000K und ultra-warmes Licht 2200K. Die Bevorzugung der niedrigen Farbtemperaturen ist durch das Erfordernis der Sichtverbesserung in der Nacht, der Verringerung der Blendungen und der Begrenzung des Umwelteinflusses bedingt.

“Eine wichtige und kostenaufwendige Maßnahme - erläutert der Bürgermeister Simone Negri –, die durch die Überlegung notwendig wurde, dass nur 60% der Leuchten in gutem Zustand war und etwa 1.000 nicht der Bezugsnorm entsprachen. Ohne dabei die zunehmenden Probleme aufgrund des hohen Alters der Netze einiger Anlagen zu vergessen, die in den vergangenen Jahren immer teurere und umfangreichere Arbeiten erfordert haben...”.

Projekt


Ort
Cesano Boscone (Metropole Milan), Italien

Produkte
Flat Link Drahtseilaufhängung, Kai Mastsystem, Kalos Mastkopf, Newton, Levante Strahler, Agathos Mastkopf
Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie allen Cookies gemäß der Cookie-Richtlinie zu.   Lesen Sie allesIch stimme zu