Juli 2013

Via XX Settembre, Mailand


Die Straße wird von einer „Dreiteilung" der Fahrbahn gekennzeichnet: in der Mitte befinden sich die zwei Hauptfahrstreifen, die beide von ebenerdigen Parkplätzen und Verkehrsinseln mit Fahrradweg gesäumt werden. Außen befinden sich auf jeder Seite eine weitere Fahrspur, eine weitere ebenerdige Parkplatzreihe sowie ein Bürgersteig.
Diese Situation führt zu einem Straßenabschnitt mit einer durchschnittlichen Breite von über 36 m, bei einer Gesamtlänge von circa 420 m.

Die Sanierung des gesamten Straßenzustands, GMS Studio Associato Namen der AEM A2A, wurde mit dem Einsatz modernster Technologien erreicht, welche die Beleuchtung der Fahrbahn, der Bürgersteige und des Radwegs mit einem einzigen Produkt ermöglichte: FLAT LINK in seinen asymmetrischen Optik-Varianten Straßen- und Fahrradweg-/Bürgersteigbeleuchtung in verschiedenen Größen mit 25-20-15 LEDs und den entsprechenden Leistungen 60W-45W-36W.

Die Beleuchtungskörper sind frei von ultravioletter Strahlung und mit LED-Leuchtquellen von langer Lebensdauer (50.000 Stunden), niedriger Infrarot-Strahlung, Verkleinerung, hoher Farbwiedergabe und einer Farbtemperatur von 3500K ausgestattet, welche die farblichen Eigenheiten der Gebäude und der Vegetation der Umgebung zur Geltung bringt.

Die für die Beleuchtung der Fahrradwege vorgesehenen Produkte sind an ein System der Präsenzerkennung angeschlossen, das ihr Einschalten beim Vorübergehen von Passanten aktiviert und so eine bedeutende Energieersparnis gewährleisten kann.

Die Sanierung der Anlagen- und Beleuchtungstechnik der gesamten Straße hat ein erneuertes nächtliches Stadtambiente ins Leben gerufen, einen Ort, an dem das menschliche Miteinander auch in den Abendstunden zum Ausdruck kommen kann.

Durch die angewendeten Lösungen konnten folgende im Vorfeld festgelegte Ziele erreicht werden:

• maximaler Sichtkomfort;
• einhaltung der nötigen Minimalwerte gemäß der beleuchtungstechnischen Klassifizierungen;
• eindämmung der „Lichtverschmutzung" dank eines präzisen Studiums der Optiken gemäß den Vorschriften des geltenden Regionalgesetzes Nr. 17 vom 27-03-2000;
• reduzierung der direkten Blendung und Kontrolle des Farbverlaufs der Leuchtdichte für jede visuelle Mikro- oder Makroszene;
• koordinierte Projektierung im gesamten Gebiet, dank des flexiblen Einschaltens;
• optimierung der Energieverbräuche entsprechend der tatsächlichen Nutzungsnotwendigkeiten, dank der intelligenten Regulierung des Lichtstroms und der absorbierten Leistungen.

Erreichbare Ziele in der gesamten Lebensdauer (15 Jahre): -75% kWh/m² = -175,5 t Co2 

Projekt: LUCE 304/2013 pg. 78/89

Projekt
GMS Studio Associato _ Mailand

Ort
Mailand, Italien

Produkte
Flat Link Drahtseilaufhängung
Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie allen Cookies gemäß der Cookie-Richtlinie zu.   Lesen Sie allesIch stimme zu